Allgemeine Geschäftsbedingungen ab Jänner 2016

  1. Alle angegebenen Preise (wenn nicht gesondert gekennzeichnet od. beschrieben) verstehen sich als Nettopreise exkl. USt.
  1. Jede zusätzliche, vom Veranstalter ausdrücklich georderte Stunde (auch kurz vor Ende der Veranstaltung), wird mit EUR 30,00 (exkl. Ust) pro eingesetzten Erlebnismanager in Rechnung gestellt.
  1. AKM und andere Abgaben, die im Rahmen der Veranstaltung anfallen, trägt der Veranstalter.
  1. Wenn nicht anders angegeben, ist in den kommunizierten Preisen keine Verpflegung für die Mitarbeiter kalkuliert (Taggelder). Für die Verpflegung der Erlebnismanager zeichnet daher der Veranstalter verantwortlich. Ein Freikauf von dieser Leistung ist mit EUR 25,00 (exkl. Ust) pro eingesetztem Erlebnismanager möglich.

  2. Anfallende Übernachtungskosten für unsere Mitarbeiter gehen, wenn nicht anders vereinbart, zu Lasten des Veranstalters. Es muss ein Mindeststandard auf Basis DZ/DU/WC im Zimmer mit Frühstück gewährleistet sein (Freikauf mit EUR 70,00 pro Nacht/Mitarbeiter möglich).

  3. Stornobedingungen für Leistungen von „Das Erlebnismanagement“:

    a) Bei Stornierung bis 14 Tage vor der Veranstaltung wird dem Veranstalter keine Stornogebühr verrechnet.

    b) bei Stornierung bis 5 Tage vor der Veranstaltung Verrechnung von 25 % des Auftragswertes (exkl. Fahrt- und Transportkosten), mindestens aber einen Betrag von EUR 200,00 exkl. Ust (Kosten für Mitarbeitereinteilung, Transporter, Beladung, Eventlogistik, Materialblockierung etc.).

    c) bei Stornierung bis 1 Tag vor der Veranstaltung (9.00 Uhr) Verrechnung von 50 % des Auftragswertes (exkl. Fahrt- und Transportkosten), mindestens aber einen Betrag von EUR 400,00 exkl. Ust (Kosten für Mitarbeitereinteilung, Transporter, Beladung, Eventlogistik, Materialblockierung etc.).

    d) Danach erhöhen sich die Stornogebühren um die ab diesem Zeitpunkt anfallenden Kosten (wie Kosten für Eventmitarbeiter, Fahrtkosten, Transporterkosten, Stornokosten für zugekaufte Leistungen etc.)

    „Das Erlebnismanagement“ ist durchgehend erreichbar unter den Mobil-Nummern:
    0676/840 170 270 – Andreas Hofer (Eventkoordination)
    0664/840 170 170– Mag. Reinhard Stachl (Geschäftsführer)

    Für kurzfristige Stornos ist es unbedingt erforderlich, eine der oben erwähnten Personen persönlich zu erreichen, weil den Mitarbeitern die entsprechende Information sofort weitergegeben werden muss (ansonsten entstehen zusätzliche Kosten).

    Wir empfehlen den Abschluss einer Schlechtwetterversicherung: Gehen Sie auch bei schlechtem Wetter kein Risiko ein! Mit der Schlechtwetterversicherung können Sie Ihr Event bis 17.00 h des Event- bzw. Aufbauvortages kostenfrei  telefonisch unter 03332 666 26 0 oder 0664 44 19 44 9  absagen. Die Versicherungskosten betragen lediglich 10% vom Nettobetrag exkl. Ust., jedoch mind. € 200,00 (Sponsorbeiträge müssen für die Berechnung der Prämie mitberücksichtigt werden).

  4. Stornobedingungen für Leistungen von Künstlern:
    „Das Erlebnismanagement“ ist den professionellen Künstlern gegenüber zu Termintreue und somit zur Entrichtung von Stornogebühren verpflichtet, die dem Veranstalter weiterverrechnet werden müssen.

  5. Zahlungsbedingungen:
    14 Tage nach Rechnungserhalt ohne Abzug. Bei Zahlungsverzug wird eine Bearbeitungsgebühr von EUR 20, (netto) + 8 % p. a. Verzugszinsen berechnet. Wir behalten uns bei Zahlungsverzug das Recht vor, eine gerichtliche Mahnklage einzubringen, deren Kosten ebenfalls der Auftraggeber zu tragen hat.

  6. Der Veranstalter ist für die Bereitstellung für die in der Vereinbarung angegebene Anzahl von Hilfspersonen für Auf- und Abbau verantwortlich.

  7. Die Zufahrt und Abfahrt von der Veranstaltung bzw. Parkmöglichkeit muss gesichert sein. Kosten für einen nicht zeitgerechten Beginn der Veranstaltung aufgrund fehlender Zufahrtsmöglichkeiten gehen zu Lasten des Veranstalters. Zusätzlich anfallende Personalkosten aufgrund einer nicht möglichen Abfahrt von der Veranstaltung gehen zu Lasten des Veranstalters (EUR 27,50 pro Stunde und Mitarbeiter).

  8. Es müssen Parkmöglichkeiten und -genehmigungen für die Fahrzeuge von Das Erlebnismanagement vorhanden sein. Strafen, die aufgrund fehlender Parkmöglichkeiten entstehen, gehen zu Lasten des Auftraggebers.

  9. Bei Windgeschwindigkeiten über 35 km/h sind wir gemäß ziviltechnischem Gutachten verpflichtet, aufblasbare Spielgeräte wie Zelte, Bühnenzelt, Hüpfburgen, Rutschen usw. aus Sicherheitsgründen abzubauen bzw. nicht in Betrieb zu nehmen.

  10. Kosten für Stehzeiten von EUR 27,50 pro Stunde und Mitarbeiter (z. B. Festakt, Verzögerungen, früher erforderlicher Aufbau) gehen zu Lasten des Veranstalters.

  11. Haftpflichtversicherung: Eine das Programm betreffende Haftpflichtversicherung im Ausmaß EUR 3.000.000,00 ist von “Das Erlebnismanagement“ im Rahmen der Veranstaltungen abgeschlossen. Diese Haftpflichtversicherung deckt Sach- und Personenschäden an Dritten, die durch unsere Mitarbeiter oder unser Material entstanden sind. Nicht gedeckt sind Schäden bei der Veranstaltung, die aufgrund von Fehlern entstehen, die nicht in unseren Verantwortungsbereich fallen (z. B. fehlende Straßenabsperrungen etc.).

  12. Bei Selbstbetreuung oder Selbstabholung von Geräten oder Stationen durch den Veranstalter können wir für keine Schäden haftbar gemacht werden, da die Spielstationen nicht durch uns betreut bzw. auf- und abgebaut werden.

  13. Haftung: Eltern haften für ihre Kinder auch während der Teilnahme der Kinder an den Erlebnisprogrammen. Für teilnehmende Kinder wird keine Aufsichtspflicht übernommen.

  14. Das gesamte Personal, das die einzelnen Programme von „Das Erlebnismanagement“ ausführt, muss freien Zugang zum Veranstaltungsgelände und zu den notwendigen Einrichtungen haben. Für Verzögerungen die durch einen fehlenden Zugang entstehen können wir keine Haftung übernehmen.

  15. Gerichtstand ist A-8230 Hartberg